Es werden weltweit täglich 20 Mädchen mit Rett Syndrom geboren. Seit 1999 kann ein Gentest zur Diagnosefindung durchgeführt werden. Diese Zahl führt dazu, dass das Rett Syndrom keine Erkrankung einer kleinen Minderheit ist, die man unversorgt lassen kann.

Die Mutation des MECP2 Gen kann jeden treffen und ist unabhängig von Nationalität, ethnischer Zugehörigkeit und sozialer Stellung. Es zerstört die Zukunft und die Hoffnung auf ein normales Leben unserer Töchter.

Rett Syndrom Deutschland e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der den maximalen Prozentsatz Ihrer Spenden direkt der Rett Forschung zur Verfügung stellt, da durch den Einsatz von ehrenamtlichen Helfern die Betriebs- und Verwaltungskosten extrem gering sind.

 

Rett_Bild